Sie befinden sich in > Über Vinodol > Grižane

Grižane

Grižane

Befindet sich unter den Ruinen der frankopanischen Stadt und den karstigen Felsen „griza“, woher auch der Name stammt. Die alte Stadt wurde 1323 beschädigt, als Vinodol von einem starken Beben erschüttert wurde. Im 15. Jahrhundert wurden runde Türme dazugebaut, und heute sind nur noch Überreste der einst glorreichen Festung sichtbar. Die Festung von Grizane hatte eine unregelmäßige viereckige Form, mit runden Türmen, und diese Unregelmäßigkeit wurde durch das spezifische Gelände hervorgerufen. Hier tafelte der Herzog Martin, der den Küstenhafen begründete, welcher den Namen Crikvenica erhielt. Unterkunft in Grizane finden Sie in steinernen Häusern, im autochthonen Küstenstil (primorski stil) eingerichtet. Im Mai können Sie hier die bekannten „griske crisnje“ (Kirschen aus Grizane) probieren, und an „Martinja“ (Fest des hl. Martin) den heimischen „zlahtina“ (Weißwein) verkosten.

Grižane
Grižane
Grižane
Grižane
Grižane

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bessere Benutzererfahrung anzubieten. Für weitere Nutzung dieser Webseite klicken Sie bitte auf "Ich stimme zu". Cookies-Einstellungen können in Ihrem Webbrowser konfiguriert werden und für mehrere Informationen, klicken Sie hier. Ich stimme zu